Zimt-Extrakt des Ceylon-Zimtbaums

VitaminFuchs
2023-03-13 09:00:00 / News / Kommentare 0
Zimt-Extrakt des Ceylon-Zimtbaums  - Extrakt vom Ceylon-Zimtbaum


Zimt ist ein beliebtes Gewürz. Der Zimt-Extrakt stammt aus der Rinde des Zimtbaums. Während Sri Lanka, das ehemalige Ceylon, die ursprüngliche Heimat dieser Baumart ist, wird der Zimtbaum heutzutage in zahlreichen weiteren tropischen Ländern kultiviert. Wir verbinden den Zimtduft vor allem mit Weihnachten, Lebkuchen, Glühwein und Bratäpfeln. Positive Aspekte, die dem Zimt Extrakt des Ceylon-Zimtbaums zugeschrieben werden, haben dazu beigetragen, dass das aromatische Gewürz schon seit Jahrtausenden zu verschiedensten Zwecken verwendet wird.
 

Was ist das Besondere am Zimtbaum von Ceylon?


Der echte Zimtbaum (Cinnamomum verum) stammt aus Sri Lanka (Ceylon). Die zu den Lorbeergewächsen zählende Pflanzenart ist die wichtigste Bezugsquelle für das echte Zimt Gewürz. Um Zimt Extrakt zu gewinnen, benötigt man die getrocknete Rinde des auf Ceylon beheimateten Zimtbaumes. Früher kannte man das Gewürz unter der Bezeichnung „Zimmet“. Die heute übliche Benennung Zimt verbreitete sich erst allmählich. Traditionell wird die getrocknete Rinde des echten Ceylon-Zimtbaum als Quelle für hochwertigen Zimt herangezogen. Wegen des steigenden Bedarfs an diesem aromatischen Gewürz wird vermehrt zum Zimtkassie (Cinnamomum cassia), einem vor allem im südlichen China verbreiteten Chinesischen Zimtbaum gegriffen. Weitere Quellen sind der arabische oder ägyptische Cinnamomum sowie das Indische Lorbeerblatt.
 

Was ist Zimt Extrakt?


Zimt Extrakt ist ein aus der Baumrinde des Ceylon-Zimtbaums (Cinnamomum verum) stammendes Produkt. Die getrocknete Rinde ist reich an Procyanidinen (sekundäre Pflanzenstoffe), Phenolcarbonsäuren und Diterpenen. Pflanzenstoffe sind Naturstoffe, die in jeder Pflanze vorhanden sind. Den farblosen Bitterstoffen des Ceylon-Zimtbaums werden appetitanregende und verdauungsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Außerdem können Pflanzenstoffe positive Aspekte auf das allgemeine Wohlbefinden haben. Als wärmendes Gewürz kann Zimt den Stoffwechsel unterstützen. Aus diesem Grund wird Zimt Extrakt in der Küche zum Aromatisieren von Heißgetränken wie Cappuccino, von Backwaren oder in herzhaften Speisen verwendet. Die getrocknete Rinde des Baums enthält zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Beim Kochen können Zimtstangen auch im Ganzen verwendet werden. Die Stangen werden vor dem Servieren der Speisen einfach wieder entfernt.
 

Woran erkennt man Zimt?


Zimt Extrakt ist an seinem typischen, durch ein helles bis dunkles braun geprägten farblichen Erscheinungsbild erkennbar. Um das milde, angenehm süße Zimt Gewürz herzustellen, wird das aus der Zimtstange extrahierte Pulver fein gemahlen. Die Zimtstange ist ein zusammengerolltes Stück Rinde des Zimtbaums. Teilweise gelangen auch Zimtblüten in den Handel. Der Extrakt des Ceylon-Zimtbaums zeichnet sich durch einen edlen und aromatischen Geschmack aus. Echter Ceylon-Zimt ist weniger scharf als Zimt aus Quellen anderen Ursprungs. Dies liegt auch daran, dass Zimt aus Ceylon maximal 50 bis 60 Prozent Zimtaldehyd enthält. Zimt, der von Zimtgewächsen aus Ceylon stammt, zählt zu feinsten Zimtsorten der Welt. Verglichen mit Cassia-Zimt ist dieses hochwertige Zimt Gewürz wesentlich teurer. Als Würzmittel war die Zimtrinde bereits im alten Ägypten beliebt, da sie den Stoffwechsel unterstützen kann. Auch im römischen Reich sowie im Nahen und Mittleren Osten kennt man das Zimt Gewürz und verwendet es zum Aromatisieren süßer, kalter und warmer Speisen. Der Ceylon-Zimtbaum erreicht eine Höhe zwischen 6 und 12 Metern. Der immergrüne Baum bildet ovale, ledrige Laubblätter, die gegenständig an den Zweigen stehen. Im frühen Stadium sind die Zimtbaumblätter leuchtend rot. Im weiteren Verlauf des Wachstums nehmen die Blätter eine dunkelgrüne Farbe an. Die Blätter des Zimtbaums haben weiße Blattadern und verströmen einen angenehmen, an Gewürznelken erinnernden Duft. Die weißen Blüten des Baums bilden eichelähnliche Früchte.


News