Kalium - wichtig für viele Körperfunktionen

VitaminFuchs
2022-06-28 10:43:00 / News / Kommentare 0
Kalium - wichtig für viele Körperfunktionen  - Kalium - ein wichtiger Mineralstoff für viele wichtige Körperfunktionen

Kalium ein wichtiger Mineralstoff

Für einen normalen Blutdruck, Nerven und Muskeln sind Kaliumtabletten sehr wichtig. Kalium ist ein wichtiger Mineralstoff, der an vielen Körperfunktionen beteiligt ist. Mehr als 98% des Kaliums im Körper befinden sich in den Zellen. Dies zeigt, wie wichtig Kalium für die normale Funktion unserer Zellen und unsere Gesundheit ist. Kalium ist ein natürlicher Natriumantagonist. Das Gleichgewicht zwischen Natrium und Kalium ist eine Voraussetzung für die Schaffung des richtigen Wassergehalts in den Zellen und die Regulierung vieler physiologischer Prozesse im Körper. Nehmen Sie normalerweise genug Kalium zu sich, indem Sie eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst zu sich nehmen. Besonders reich an Kalium sind Bananen, Kartoffeln, Orangen, Avocados, getrocknete Aprikosen, Rosinen, Datteln, Gemüsesäfte, Sojabohnen, Spinat und Pilze.

Kalium Tabletten Vorteile: 

  • enthält Kaliumcitrat von höchster Qualität und Reinheit.
  • liefert 2000 mg natürliches Kalium pro Tablette und ist frei von Zusatzstoffen.
  • Das Herstellungsverfahren ohne Gentechnik ist sehr gut verträglich.
  • Die Tabletten sind vegan.

Wie können Kalium Tabletten sie beim Erreichen ihrer Gesundheitsziele unterstützen?

Kalium ist ein Elektrolyt im Körper und ist wichtig für die Aufrechthaltung des Blutdrucks, verantwortlich für die normale Reizbildung und -übertragung im Herzen und trägt außerdem zu einer normalen Muskelfunktion bei. Zudem ist es wichtig für den Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel und hemmt eine erhöhte renale Ausscheidung. Kalium ist wichtig für einen normalen Blutdruck. Die heutige Ernährung enthält oft zu viel Salz (Natrium) und zu wenig Kalium, was zu Bluthochdruck führen kann. Eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse, viel Kalium und wenig Salz ist eine Grundvoraussetzung für einen gesunden Blutdruck. Auch zu wenig Kalium im Blut kann zu Herzrasen führen.

Der Mineralstoff Kalium wird bei zu viel Salz in der Ernährung vermehrt ausgeschieden. Kalium neutralisiert Natrium und reduziert den Kalziumverlust aus den Nieren. Kalium hilft, den Abbau von Kalzium aus den Knochen zu reduzieren. Ein ausgeglichener Kaliumspiegel ist wichtig für Nerven und Muskeln. Außerdem wird es für die Reizübertragung von Nerven zu Muskeln benötigt. Kaliummangel kann zu einer Störung der Weiterleitung dieser Reize führen, was zu einer verringerten Kontraktilität der Muskeln und einer Störung der Muskelfunktion führen kann.

Was vor der Einnahme beachtet werden muss: 

  • Erhöhten Kaliumspiegeln im Blut,
  • bei gleichzeitiger Gabe von kaliumsparenden Diuretika,
  • bei Dialysepatienten, da die Nierenfunktion eingeschränkt ist.
  • Bei Nierenfunktionsstörungen, eingeschränkte Nierenfunktion in Fälle von Erkrankungen der Nebennierenrinde (hyporeninämischer Hypoaldosteronismus) mit stoffwechselbedingter Übersäuerung des Blutes,
  • bei unbehandelter Nebenniereninsuffizienz (Morbus Addison)

Nebenwirkungen und Wechselwsirkungen von Kalium: 

bei Magen- oder Darmverschluss. Kalium zufuhr sollte immer mit einem Arzt besprochen werden, um festzustellen, ob die Einnahme wirklich erforderlich ist oder Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen auftreten. Auch Schwangere und Stillende sollten Kaliumpräparate nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen. Besprechen Sie die Kaliumzufuhr mit Ihrem Arzt, insbesondere wenn Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion oder Herzerkrankung haben, sich salz- oder zuckerarm ernähren oder zu viel Säure im Blut haben. Bestimmte Wirkstoffe können den Kaliumüberschuss erhöhen, zum Beispiel Blutdruckmedikamente, Gerinnungshemmer, Wirkstoffe zur Behandlung von Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen oder Schmerzmittel, andere Medikamente und entzündungshemmende Präparate.


News