Was ist Carnitin?

VitaminFuchs
2023-02-06 06:00:00 / News / Kommentare 0
Was ist Carnitin? - Carnitin einfach erklärt

Was ist Carnitin?

Was ist Carnitin?


Bei Carnitin handelt es sich um eine semi-essenzielle Aminosäure-Verbindung. Diese setzt sich aus zwei essenziellen Aminosäuren, Lysin und Methionin, zusammen. Somit ist der menschliche Körper in der Lage, diesen Nährstoff selbst herzustellen – vorausgesetzt die Aminosäure-Verbindung aus Methionin und Lysin ist ausreichend vorhanden.

Dennoch ist der Organismus nicht fähig, diesen Nährstoff endogen herzustellen. Demzufolge benötigt der Körper Nahrungsmittel, welche Lysin und Methionin enthalten. In diese Kategorie fällt ebenso die Mikronährstoffversorgung. Denn Eisen, Vitamin B6 und Niacin gehören zu den Bestandteilen, welche die Herstellung von Carnitin fördern.

Wo bildet der Körper diese Aminosäure? Im Gehirn, in der Leber und in den Nieren erfolgt die Bildung dieser Aminosäure-Verbindung.
 

Welche Funktion übernimmt L-Carnitin im Körper?


Die Funktion, welche die Aminosäure-Verbindung im Organismus übernimmt, ist mit der Fettverbrennung verbunden. Denn die Eiweißverbindung transportiert langkettige Fettsäuren zu den Mitochondrien. Dabei handelt es sich um Zellbestandteile, die zugleich als Kraftwerke der Zelle agieren.

Was passiert im Anschluss mit den Fettsäuren? Der Körper wandelt sie dann in einem ß-Oxidationsprozess in Energie um. Insbesondere in den Muskel-, Nerven-, Sinnes- und Eizellen befinden sich zahlreiche Mitochondrien.

Infolgedessen finden regelmäßig Untersuchungen, welche die Funktion der Aminosäure in Bezug auf die sportliche Leistung messen, statt (Quelle: Studie). Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht die Frage, ob die Aminosäure-Verbindung die Gewinnung aus Fettsäuren erhöht und deshalb die sportliche Leistung inklusive Fettverbrennung unterstützt. Auch, wenn die Frage den Gegenstand zahlreicher Untersuchungen bildet, existiert nach wie vor kein fundierter Beweis, der diesen Zusammenhang belegt.

Dennoch kommt Carnitin aufgrund seiner Funktion als Transporter für langkettige Fettsäuren als Unterstützung zum Einsatz. Denn da die Aminosäure-Verbindung den Fettstoffwechsel unterstützt, kann sie einen positiven Effekt auf einen gewünschten Gewichtsverlust haben. Nichtsdestotrotz existieren keine Beweise für diesen Zusammenhang.

 

Lohnt sich eine Zufuhr von L-Carnitin?


Die Einnahme dieser Aminosäure in Form von Tabletten, Kapseln oder sonstiger Nahrungsergänzung kann den Fettstoffwechsel positiv unterstützen. Allerdings sei an dieser Stelle erwähnt, dass Tabletten, Kapseln und keine sonstige Art der Nahrungsergänzung eine abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung ersetzt.

Da diese Aminosäure-Verbindung einen positiven Effekt auf die Regenerationszeit nach einer intensiven körperlichen Belastung haben kann, erfreut sich dieser Nährstoff als Nahrungsergänzung in Form von Tabletten und Kapseln bei Sportlern einer wenig bekannten Beliebtheit.

Da L-Carnitin ebenso als Kraftwerk der Zelle dient, hat der Nährstoff die Möglichkeit, die Membranen und Nervenzellen zu schützen. Er kann von daher positiv diese Zellbestandteile mit Tabletten, Kapseln und einer anderen Art der Nahrungsergänzung unterstützen. Da diese Aminosäure im Gehirn, der Leber und den Nieren entsteht, kann sie möglicherweise ebenso diese Organe bei dem Abtransport von Schadstoffen unterstützen.
 

Welche Lebensmittel enthalten Carnitin?


Die Aminosäure kommt in zahlreichen Lebensmitteln vor. Aus diesem Grund sollte es möglich sein, diese über Nahrungsmittel aufzunehmen. Rind, Schwein und Wild enthalten neben Pfifferlingen, Käse, Milchprodukten, Eiern, Hering und Seelachs Carnitin.


News